Bedenke oft die Verkettung aller Dinge in der Welt und ihr Verhältnis zueinander.
M. Aurel

Startseite
Einführung
Numerologie
Kartenlegen
Träume
Psyche
Steine
Geheimnisse
Weissagungen
Worte
Linkliste
Impressionen
Impressum
Der Ursprung des Tarot ist bis heute umstritten. Der Gebrauch von Tarotkarten ist anhand der Quellen seit dem Mittelalter belegt. Das ihnen innewohnende mystische System reicht jedoch weit in die Geschichte der Menschheit zurück und so enthalten die Symbole der Tarotkarten jene Urbilder, die die Gefühls- und Gedankenwelt, die Erfahrungen des menschlichen Geistes von seinen Anfängen an widerspiegeln. “Wer hätte geglaubt”, so schrieb Eliphas Lévi über dieses Urwissen, “dass das Buch uns erhalten würde und in der Gestalt seltsamer Spielkarten bis auf uns gekommen ist?”

Das Buch des Schicksals und der Erleuchtung ist in den zweiundzwanzig Karten der Großen Arkana - deren Zahl der Anzahl der Buchstaben des hebräischen Alphabets entspricht - enthalten, mit denen sich alle Empfindungen und Erscheinungen darstellen und durch Meditation oder das Legen der Arkana erschließen lassen.
In der Meditation sind diese archetypischen Muster Quell der Erkenntnis und ermöglichen es, den Gesamtablauf des Seins physisch, geistig und seelisch zu durchleben und zu erfassen. Denn all ihre Entsprechungen sind latent im Menschen vorhanden, so daß die Folge der 22 Bilder das Mysterium des persönlichen Entwicklungsprozesses enthält.
Beim Legen der Arkana besteht das Geheimnisvolle des Tarot insbesondere darin, daß dessen Muster intensiv auf die Intuition Einfluß nehmen. Sie durchdringen die uns umgebenden kosmischen Energiefelder, in denen die Daseinsprozesse der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bestimmte Schwingungen auslösen. Die entsprechenden Ereignisse werden durch die Muster stärker reflektiert und verdichtet. In dieser Form haben sie direkten Einfluß auf das Unterbewußtsein, welches die Verbindung zu den Karten herstellt, so daß eben diejenigen beim Legen der Arkana erscheinen, welche die zutreffenden Umstände und Ereignisse darstellen.

Auch hier ist also für den Zufall kein Raum, sondern der Tarot gewährt Einblick in die tatsächlichen Geschehnisse und verborgenen Zusammenhänge des Leben.